Unterwäsche und Kittel

Die Anregung zu dem Bild habe ich aus dem Forum vom Studio Laura. Ich habe das bei etwas wärmeren Temperaturen öfter an, Nylonkittel auf nackter Haut mag ich nicht so gern, aber mit dem Unterkleid ist es toll. Ich glaube dass früher die Hausfrauen bei wärmeren Temperaturen auf so rumliefen. Vielleicht ohne Strumpfhose, ich gebe zu dass ich die nur deshalb anhatte weil ich dringend meine Beine rasieren muss…

Mal wieder weiße Bluse

Auch ein Ausflug mit google hat mir keine Antwort auf die Frage gebracht warum ich weiße Blusen mag. Unter Bedeutung von Farben fand ich die Stichworte Klarheit und Unberührtheit, die kann ich bei mir nicht wirklich zuordnen, außer dass Crossdressing und Sexualität bei mir nicht viel miteinander zu tun haben. Egal, ich bleibe dabei dass mir weiße Blusen und weiße Nylonkittel Spaß machen. Punkt. Dieses Bild von meiner Lieblingsbluse, eine der ersten die ich mir gekauft habe. Den Faltenwurf auf dem Bild hätte man nicht planen können, Satin und Nylon beglücken uns einfach mit solchen Formen.

he

Lack

Wohl einer der bekanntesten Begriffe aus der Fetischszene, Lack und Leder, kam bei mir bislang kaum vor, aber ich liebe Fetisch weil er vielfältig ist. In meinem Schrank liegt sogar ein Rock den man mir überlassen hat, falls ich mal den Weg in ein Studio oder SM-Club finde. So habe ich ihn wenigstens mal für ein Foto angezogen.

Nochmal Rückenschlusskittel

Ich habe ihn mal wieder hervorgeholt und angezogen. Dem Feedback stimme ich zu, vorne stören keine Knöpfe, einfach ein glatte Fläche. Dieser ist aus der Kategorie ganz feines Nylon, die Muster an Kragen und Taschen sind absolut retro. Das Motv gehört in die Kategorie es gibt immer was zu putzen, man staunt selbst wie viel Dreck sich an den Dingen ansammelt, man könnte in einem großen Haus wirklich ganztags putzen, aber als Freizeit-Crossdresser muss man ja auch irgendwie für seinen Lebensunterhalt sorgen.

Nochmal Friseuse…

…diesmal mit meinem neuen Lieblingskittel. Es ist eine der Errungenschaften die Laura in dem alten Textilgeschäft gekauft hat. Die Umhänge sind alte Schätze vom Flohmarkt, genau wie die blaue Bluse. Mehr Retro geht kaum noch, das alles in einem Nostalgiesalon, das war wieder eine wunderbare Zeitreise für mich. Manchmal frage ich mich was stärker ist, meine Crossdresser-Leidenschaft oder meine Vorliebe für Nostalgie.