Schwarz

Schwierige Farbe für Fotos, eigentlich ja gar keine Farbe. Aber für mich einer der Favoriten. Die Kombination von Nylon und Leder finde ich interessant. Die Serie über den Lederrock habe ich ja auf Anregung der Forenteilnehmer vom Studio Laura gemacht. Wenn ich Zeit habe muss ich mal Bilder mit dem blauen Jeansrock machen, derzeit einer meiner Lieblingsröcke.

Advertisements

Streng

Ja, kommt bei Manu auch vor, ich kann sehr streng sein und wenn gewünscht auch etwas handfester werden. Dazu mal ein Foto mit dem Lederrock (da ist er wieder!) und einer Bluse die leider viel zu oft im Schrank bleibt, ein herrliches Tragegefühl und sehr schöne Rüschen.

Lederrock (5)

Wie sollte denn bei mir der Nylonkittel fehlen? Zumindest bevor ich für den letzten Beitrag dieser Serie den Regenmantel anziehe muss doch eines meiner Lieblingskleidungsstücke aus dem Schrank kommen. Der schwarze mit den wunderschönen Retro-Verzierungen an Kragen und Taschen, ich liebe dieses Teil. Er komplettiert das Outfit der etwas strengen und dominanten Manuela ganz gut, berühren darf ihn allerdings nur die Trägerin, es könnte sonst Ärger geben 😉

Lederrock (4)

Genau, ohne Schuhe wurde es langsam kalt, Nylonstrümpfe, dazu noch 20 den, wärmen ja nicht wirklich. Die Schuhe sind noch relativ neu, wir haben sie in einem Regalladen entdeckt und sehr günstig bekommen. Größe 44, ich kann vergleichsweise gut darin laufen, habe im Austausch ein Paar ähnliche Schuhe bei eBay verkauft weil sie etwas groß waren. Insgesamt mag ich diese schwarz/weiß-Kombinationen, und der Lederrock hat tatsächlich das gewisse Extra. Bis morgen dann, es geht ja noch weiter.

Lederrock (2)

Das ist das gute Stück, sehr weiches Leder, das Nylonfutter passt gut zur Unterwäsche und raschelt schön. Auch wenn Leder nicht ganz weit oben auf meiner Bestenliste steht, ich kann mir schon sehr gut vorstellen dass Menschen eine sehr intensive Beziehung zu dieser Art Kleidung bzw. zu seinen Trägern aufbauen. Leider kann man das Aussehen auf den Fotos nicht so besonders gut wiedergeben, die Phantasie muss also helfen.