Interview

Eine Mail mit dem Betreff „Interviewanfrage“ läuft Gefahr im Spam-Ordner zu verschwinden, zumindest wenn man nicht Dschungelkönigin oder Schlagersternchen ist.

Aber die Anfrage war sehr nett und sehr ernst gemeint, Simone Harland wollte ein Interview zum Thema Crossdressing veröffentlichen. Ich hatte vor einem Jahr auf ihrer Seite einen Bericht zum Thema Kittelschürze kommentiert, daran hat sie sich wohl erinnert. Der Entschluss an dem Interview teilzunehmen war schnell gefasst, was gibt es Schöneres als dass sich jemand von außerhalb der Szene dieses Themas annimmt und helfen möchte dass die Welt ein bisschen mehr über unsere Gedankenwelt erfährt? Nachdem ich ein knappes Dutzend Fragen zugeschickt bekam musste ich erst mal mächtig in mich gehen, auf viele banale Fragen findet man spontan überhaupt keine Antwort, was bedeutet Crossdressing für mich persönlich?

Aber die Mühe habe ich mir natürlich gemacht, ich habe versucht den Lesern zu zeigen dass Crossdressing ein ganz normales und sehr schönes Hobby sein kann. Natürlich geht es im Interview nicht nur um die positiven Seiten, es geht auch um Probleme in der Partnerschaft und die Ablehnung durch die Gesellschaft.

Simone Harland ist freiberufliche Autorin und Redakteurin, sie hat eine Homepage mit Blog und seit kurzer Zeit eine neue Seite mit dem Titel Geboren in den Sechzigern. Sie ist bei Facebook, Twitter und google aktiv.

Zum Interview…

Dsc_1976.002

Advertisements

Ein Gedanke zu „Interview

  1. Ich finde das Interview auch total spannend. Schließlich konnte ich mit dem Begriff „Crossdressing“ nicht viel anfangen, als ich ihm zum ersten Mal begegnet bin. Danke für die tollen Einsichten, Manuela!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s