Retro

Manuela kann und will sich nicht wie ein junges Mädchen kleiden, außerdem hat sie einen Faible für Retro-Kleidung. Zu den wenigen Kleidern in meinem Schrank gehört dieses wirklich schöne alte Stück, ein zarter Stoff mit Pünktchenmuster, dazu der weiße Spitzenkragen, sowas gibt es heute in der Form nicht mehr zu kaufen.

Warum mögen manche Menschen eigentlich alte Kleidung, alte Autos, alte Eisenbahnen, alte Möbel? Muss wohl eine Veranlagung sein. Warum ziehen Männer Frauenkleidung an? Darüber haben die Wissenschaftler schon viel geschrieben, aber ich habe längst aufgehört mich damit zu beschäftigen. Viel interessanter finde ich die Frage warum bei Frauen die Schuhgrößen bei 41 oder 42 aufhören obwohl die Menschen immer größer werden. Da die größeren Modelle in den Geschäften immer schnell vergriffen sind muss es doch einen großen Bedarf geben.

Advertisements

5 Gedanken zu „Retro

    • Weil sie sich nicht in eine bestimmte Richtung zwingen lassen wollen. So ist es bei uns auch. Wenn mir Röcke und Blusen aus Satin oder Nylon an manchen Tagen besser gefallen als meine Herrenjeans dann lasse ich mich auch nicht immer davon abhalten es anzuziehen.

  1. der kommentar gefällt mir!!!super.aber du hast recht..ich ziehe auch lieber herrenjeans an.sind wenigstens lang genug.statt blusen mag ich gerne hemden..weil da die ärmel reichen.aber eigentlich ist es doch egal..hauptsache man fühlt sich wohl darin,findet seinen stil.aber akzeptiert wird es eben andersherum ohne probleme.warum nur?????

    • Gute Frage, Laura…
      Wobei ich ganz gerne auch im Kleid und Heels ausgehe – auch zum Shoppen. Bin da bisher immer freundlich und höflich bedient worden. Ich finde es für mich ganz passend, als Frau auch wegzugehen. Kleid / Rock und natürlich Absätze sind dabei für mich ein MustHave.

      • Man hat in der Öffentlichkeit viel weniger Probleme als man vor seinem ersten Ausflug befürchtet, besonders wenn man selbstbewusst und selbstverständlich auftritt. Neulich waren wir mit einer TV-Freundin und unseren Partnerinnen als die phantastischen vier Weiber in unserem China-Bistro essen. Manuela hat hinterher an der Theke bezahlt, es wurde keine Polizei und kein Schlägertrupp gerufen, warum auch. Das größte Problem in solchen Situationen ist meist unser Kopf, wir denken zu viel nach.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s