Rasieren

Das Thema hatte ich sicher schon mal, aber es gehört bei Crossdressern nun mal zum Alltag. Wir sind da doppelt gestraft, der Bart muss jeden Tag ab, und die Körperhaare sind in der Regler deutlich dichter und dunkler als bei Biofrauen. An dem Religionskrieg über die richtige Methode werde ich mich garantiert nicht beteiligen, ich möchte nur meine Erfahrung teilen.

Wenn es mal richtig viel geworden ist fange ich mit dem Körpertrimmer an, nachdem unser altes Modell sich nur noch ein- aber nicht mehr ausschalten ließ (Technik!) haben wir zwei neue Exemplare bestellt. Ich kann sie nur empfehlen, Remington BHT-300, gibt es bei Amazon für ca. 20 Euro, lange Laufzeit mit Akku und gute Ergebnisse. Der Scherkopf ist bei diesem neuen Modell beweglich, das erleichtert die Arbeit und verbessert das Ergebnis.

Für den nassen Teil habe ich mich auf den Rasierschaum von Nivea festgelegt, meine Haut verträgt ihn gut und er ist angenehm in der Anwendung. Rasierer und Ersatzklingen habe ich bislang nur vom Discounter getestet, die teuren Markenmodelle mit 5 Klingen liegen wohl oberhalb meiner Geizschwelle. Aber mit dieser Marke bin ich sehr zufrieden, Rasierer und Ersatzklingen gibt es in der DM zu bezahlbaren Preisen. Hin und wieder habe ich im Intimbereich einen Tag nach der Anwendung leichte Hautirritationen, ob das an der Qualität des Rasierers liegt oder nicht, keine Ahnung.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s